OXID4SAP

OXID4SAP: Mehr als Standard für Ihren eCommerce

Die Anforderungen an Onlineshops sind im B2B-Geschäft ungleich komplexer als im Verkauf an Endkunden. Darauf ist keine Shoppingsoftware von Haus aus vorbereitet. Auf der anderen Seite können in kaum einem Unternehmen gewachsene Bestellprozesse 1-zu-1 auf den eCommerce übertragen werden. Das gilt insbesondere für SAP-Kunden, die auf SAP-Standards angewiesen sind. In einem B2B-eCommerce-Projekt gibt es daher immer drei Baustellen: interne Systeme, Middleware und Onlineshop.

Proclane Commerce bietet mit OXID4SAP eine umfassende, SAP-integrierte eCommerce Lösung. Sie besteht aus einem Webshop von OXID eSales, vorgefertigten SAP-Modulen und einer SAP-zertifizierten Integration von HONICO eBusiness. Für eine optimale Kommunikation zwischen SAP-System und OXID eShop sind die Integrationsprozesse standardisiert. Der OXID eShop ist um Funktionalitäten erweitert, die für den B2B- und B2C-Onlinehandel unabdingbar sind, wie die Live-Preisfindung. Produkt- und Kundenstammdaten, etwa individuelle Preise, werden im SAP-System kalkuliert, automatisch ausgelesen und an den OXID eShop übertragen. Durch diese Vorkonfiguration zahlreicher Prozesse bietet OXID4SAP das beste Preis-Leistungs-Verhältnis, das Sie bei einer Shop-Integration mit SAP erzielen können.

Diese OXID4SAP-Funktionen kommen in fast allen ERP-Shop-Integrationen zum Einsatz:

Auftragsanlage
Das Modul fasst jede aufgegebene Webshop-Bestellung zusammen und legt einen Auftrag im SAP-System an.

Auftragssimulation
Ermöglicht eine Auftragssimulation im SAP-System auf Basis des Warenkorb-Inhalts aus dem Onlineshop. Wunschliefertermine oder Teillieferungen werden berücksichtigt. Die Daten-Rückgabe bringt Verfügbarkeiten und Preise pro Position unter Berücksichtigung der im SAP-System hinterlegten Konditionen (Zu- und Abschläge). Damit decken sich die Werte im Warenkorb des Onlineshops zu 100% mit denen im SAP-System. Die Auftragssimulation erfolgt üblicherweise im letzten Schritt des Checkouts auf der Seite „Prüfen und Bestellen“.

Bestellhistorie
Echtzeit-Zugriff für Kunden auf ihre im SAP-System vorliegende Auftragshistorie und die zugehörigen Belege. Webshop-Kunden können somit jederzeit auf Auftragsbestätigungen, Rechnungen, Stornobelege, Lieferscheine und Tracking-Nummern von Logistik-Anbietern zugreifen. Auch für Aufträge, die nicht im Webshop getätigt wurden.

Livepreis
Dieses Modul macht die Echtzeit-Abfrage und Entgegennahme eines im SAP-System hinterlegten kundenindividuellen Preises möglich. Die Abfrage kann im Webshop an verschiedenen Stellen verwendet werden. Somit sieht jeder Kunde genau den für ihn gültigen Preis im Warenkorb.

Verfügbarkeitsüberprüfung
Das Modul ermöglicht die Echtzeit-Abfrage und Entgegennahme der im SAP-System hinterlegten Verfügbarkeit eines Artikels. Die Abfrage kann im Webshop an verschiedenen Stellen eingesetzt werden. Auf Wunsch wird die SAP-Einteilung für jede Position im Warenkorb angezeigt.

Die folgenden Funktionen stehen in OXID4SAP ebenfalls vorkonfiguriert bereit:

Artikel-Badges
Ermöglicht die optische Kennzeichnung von Artikeln in Abhängigkeit vom Status oder Eigenschaften wie Neuer Artikel, Gefahrgut, unverbindliche Preisempfehlung oder Abverkaufsartikel.

Attributbasierte Suche
Erlaubt Benutzern, den Webshops gezielt nach Artikeln zu durchsuchen oder zu filtern, die eine bestimmte Kombination gewünschter Merkmalsausprägungen aufweisen (Beispiel: Marke: yx, Farbe: rot, Durchmesser: 20 mm).

Bestellvorlagen
Damit hat der Benutzer im Webshop die Möglichkeit, einen einmal gefüllten Warenkorb als Bestellvorlage zu speichern und ihn für künftige Bestellungen als Vorlage zu verwenden.

B2B Accounts
Bietet Kunden die Möglichkeit, ihre Benutzerdaten selbst zu administrieren. 

  • Definition eines Kunden-Administrators
  • Selbst-Administration von Benutzerkonten (Einkäufer)
  • Definition von Freigabeprozessen und Budgetschwellwerten


Dateiupload im Checkout
Im Checkout-Prozess können pro Warenkorb-Position zusätzliche Dateien (z. B. PDF-Dokumente) hochgeladen werden. Die Dateien werden nach Abschluss der Bestellung verarbeitet an den Shopbetreiber verschickt.

Google Analytics Tracking
Implementiert den Google Analytics-Code in den OXID-Webshop.

Katalogmodus
Dieses Modul ermöglicht Shop-Betreibern, den Webshop bestimmten Benutzern oder Benutzergruppen lediglich im Katalog-Modus anzuzeigen. Entsprechend klassifizierte Benutzer können keinen Kaufprozess abschließen. Wieweit die Berechtigung eines Katalog-Benutzers jeweils reicht, kann individuell definiert werden.

Kategorie-Bilder
Dieses Modul ermöglicht das Zuweisen individueller Kategoriebilder im Onlineshop. Damit ist es möglich, Produktkategorien und Unterkategorien eigene Bilder zuzuordnen. Wird einer Unterkategorie kein Hintergrundbild zugeordnet, wird automatisch das Kategoriebild der hierarchisch übergeordneten Produktkategorie vererbt.

Kontextbezogenes Kontaktformular
Diese Erweiterung ermöglicht es, Kontaktanfragen je nach Kontext mit einer eigenen Betreffzeile zu versehen. Shop-Betreiber können dann unterschiedliche Themen anhand von Filterregeln erkennen und an verschiedene Ansprechpartner oder Abteilungen weiterleiten.

Kontingentsteuerung
Erlaubt die Begrenzung der kumulierten Bestellmenge (Kontingent) eines bestimmten Artikels innerhalb eines definierbaren Zeitraums. Das Kontingent gilt auf alle Benutzer.

Login-Sperre
Die Sperre kann aktiviert werden, um die maximale Zahl erfolgloser Anmeldeversuche zu definieren. Erreicht ein Shop-Benutzer diesen Grenzwert, wird das Benutzerkonto deaktiviert und ein Re-Aktivierungsprozess per E-Mail eingeleitet. Außerdem kann live geprüft werden, ob für den Shop-Benutzer eine Sperre im ERP-System hinterlegt ist. Je nach Sperrgrund kann dem Shop-User eine entsprechende Meldung angezeigt werden.

OCI Punchout
Dieses Modul unterstützt die Standard OCI-Schnittstelle eines SAP-SRM Systems von Kunden des Shop-Betreibers.

Pflegbare FAQs
Zum Erstellen und Bearbeiten individueller FAQs.

Schnellerfassung
Dieses Modul implementiert eine interaktive Formularseite, über die Kunden anhand von Artikelnummern und Mengenangaben gesammelt Artikel im Warenkorb erfassen können. Dabei werden in Echtzeit kundenindividuelle Preise und, wenn gewünscht, Verfügbarkeiten ermittelt.

Schulungsmodul
Erleichtert das Angebot von Schulungen im Webshop und unterstützt den Shop-Betreiber bei der Verwaltung und Kommunikation mit den Schulungsteilnehmern. 

Stock Notification
Das Modul dient der E-Mail-gestützten Kundenbenachrichtigung über die erneute Verfügbarkeit von zuvor ausverkauften Artikeln.

Suchvorschläge
Dieses Modul erweitert die OXID Standard-Suche um Suchvorschläge. Suchvorschläge werden bei der Eingabe von Zeichen durch den Benutzer ermittelt und dem Benutzer zur Auswahl angezeigt.

Zahlkarten-Abwicklung
Mit Anbindung verschiedener Payment Service Provider (PSP) für Zahlungen per Kreditkarte, Paypal u.a. anderen Zahlungsarten.


2-Faktor Authentifizierung
Das Modul ermöglicht dem Shop-Betreiber, für bestimmte Kunden (und allen zugeordneten Benutzerkonten) die 2-Faktor-Authentifizierung zu aktivieren.

Lesen Sie in unseren Projektbeispielen, welche erfolgreichen Onlineshops wir mit OXID 4SAP realisiert haben.

Plattform OXID

Der OXID eShop ist die zentrale Plattform für alle eCommerce-Aktivitäten. Dabei steht immer die optimale Integration in die bestehende Systemlandschaft im Vordergrund, um für Kunden das bestmögliche Maß an Effizenz erzielen zu können:

  • Automatisierung von Geschäftsprozessen durch das Angebot von Self-Services für die Kunden
  • Kosteneinsparungen durch die Bereitstellung von umfassenden Informationen für die Kunden
  • Erhöhung des Umsatzpotentials je Kunde durch attraktive Produktpräsentationen, Cross-Selling-Möglichkeiten und sehr einfache und schnelle Bestellprozesse

Der OXID eShop bietet eine State-of-the-Art-Benutzeroberfläche, die auf optimale Usability geprüft ist und sämtliche Anforderungen an eine moderne eCommerce-Plattform erfüllt. Zudem ist die Architektur des OXID eShop auf die Anforderungen zur Suchmaschinenoptimierung ausgelegt.

Plattform-Überblick bei OXID eSales